Werkstatt Tipps:  Schmier- und Wartungsplan



  Ansauggeräuschdämpfer und Papierfilter

  Ansauggeräuschdämpfer (2) abnehmen und Papierfilter (1) herausnehmen.
  Ansauggeräuschdämpferhälften in Kraftstoff reinigen.
  Papierfilter (1) bei starker Verschmutzung auswechseln,
  bei leichter Verschmutzung vorsichtig ausblasen.
  Papierfilter (offene Seite zum Vergaser) im Ansauggeräuschdämpfer einsetzen.

  Intervall: Alle 1000 km

  Ansaugrohr und Faltenbalg

  Ansaugrohr und Faltenbalg ebenfalls mit Kraftstoff reinigen.
  Faltenbalg bei der geringsten Beschädigung auswechseln.

  Intervall: Alle 1000 km

  Tachometerantrieb

  Tachometerwelle abschrauben, mit Fettpresse 2-3 ccm Heißlagerfett,
  durch die Bohrung der Anschlußschraube, in den Tachometerantrieb pressen.

  Intervall: Alle 3000 km

  Ölkontrolle

  Ölkontrollschraube (2) herausschrauben.
  Ist der Ölstand im Getriebe niedriger als der untere Rand der Kontrollbohrung,
  Öleinfüllschraube (1) herausschrauben und so viel Getriebeöl nachfüllen, bis Öl aus der Kontrollbohrung austritt.

  Intervall: Alle 1000 km



  Ölwechsel

  Nur bei warmem Motor Ölwechsel vornehmen.
  Ölablaßschraube an der Unterseite des Motors (normaler Sechskantkopf) und Ölablaßschraube (3) herausschrauben.
  Fahrzeug so bewegen, daß das gesamte im Motor befindliche Öl auslaufen kann.
  Bohrungen verschließen und 300ccm Getriebeöl (SAE 80), wie unter Ölkontrolle beschrieben, einfüllen.

  Intervall: Alle 6000 km

  Zündkerze

  Behelfsmäßige Reinigung vom Ölkohlebelag am Steinfuß und zwischen den Elektroden.
  Eine einwandfreie Reinigung kann nur mit einem Sandstrahlgebläse erfolgen.
  Elektrodenabstand überprüfen, bei starkem Abbrand Kerze wechseln.

  Intervall: Bei Bedarf

  Seilzüge

  Bei speziellen Schmiernippeln an den Seilzügen mit dünnflüssigem Öl schmieren,
  ansonsten Seilzüge aushängen und Zugseile gut durchfetten.

  Intervall: Alle 3000 km

  Kraftstoffsieb

  Filterdeckel (2) abschrauben, Filterscheibe (1) herausnehmen,
  in Kraftstoff reinigen und mit Preßluft ausblasen.

  Intervall: Bei Bedarf

  Kette

  Reinigen und einölen.
  Verschlußfeder des Kettenschlosses zeigt bei Montage mit geschlossenem Ende in Laufrichtung.
  Durchhang der Kette ca. 1 bis 2 cm.
  Siehe auch unter:   Werkstatt Tipps - Kettenpflege

  Intervall: Alle 1000 km

  Zündanlage überprüfen und einstellen

  Siehe unter:   Werkstatt Tipps - Zündung einstellen

  Intervall: Bei Bedarf

  Vergaser reinigen und einstellen

  Vergasergehäuse und Einzelteile in Kraftstoff reinigen, Düsenbohrungen nur mit Preßluft ausblasen.
  Die Stellschrauben am Vergaser so verdrehen, daß der Seilzug zwischen Vergaser und Gasdrehgriff 1 bis 2 mm Spiel hat.
  Mindestspiel für Starthebel am Lenker (Kaltstarteinrichtung) 2mm.

  Siehe auch unter:   Werkstatt Tipps - Vergaser einstellen

  Intervall: Bei Bedarf

  Entkohlen von Auspuffanlage und Zylinder

  Entfernen der Ölkohle im Brennraum des Zylinderkopfs, in den Zylinderkanälen sowie in der Auspuffanlage.
  Spätestens nach ca. 3000km, vor allem aber wenn die Motorleistung nachläßt.

  Siehe auch unter:   Werkstatt Tipps - Auspuffanlage entrußen bzw. Werkstatt Tipps - Motor entrußen

  Intervall: Alle 3000 km

  Naben

  Bei Naben mit nachstellbarem Konuslager darauf achten, daß die Lager nicht zu stramm eingestellt werden.
  Konussicherungsmutter fest anziehen, dabei Konus festhalten. Nach dem Kontern leichten Lauf kontrollieren.
  Das Rad soll ein leichtes seitliches Spiel haben, wenn es im Fahrzeug eingebaut ist und die Achsmuttern festgezogen sind.

  Intervall: Bei Bedarf

  Bremsanlage

  Bei schlechter Bremswirkung Hand- bzw. Fußhebel, Seilzug, Gestänge
  und Bremshebel auf ihren Zustand überprüfen, ggf. nachstellen.
  Gelenke, Lagerstellen, Seilzug nachölen.
  Geknickte oder geklemmte Seilzüge ersetzen.
  Verölte Beläge sind zu erneuern, auch gerinste Verölung bedingt eine Verminderung der Bremsleistung.
  Eventuell auf den Bremsbelägen vorhandener Glanzbelag mit Schmirgelpapier entfernen.
  Im Zweifelsfall immer Bremsbeläge erneuern.

  Siehe auch unter:   Werkstatt Tipps - Bremsen

  Intervall: Bei Bedarf

© Deutsche KTM-Vertriebs-KG im August 1979