Werkstatt Tipps:  Kupplung einstellen



Einstell- und Wartungsarbeiten an der Kupplung erfordern Fachkenntnis und sollten deshalb
mit der nötigen Sorgfalt und unter Beachtung des nachstehenden Textes ausgeführt werden !

Aus- und Einhängen des Kupplungszuges im Motor

Aushängen

Zugseil am Lenker- Kupplungshebel lösen.
2 Verschlußschrauben (X und Y) herausschrauben. Kupplungshebel (1) mit Schraubendreher, wie im Bild gezeigt, anheben,
Zugseil (2) nach unten drücken, aushängen und nach oben herausziehen
bzw. abgerissenen Nippel durch die Bohrung für die Verschlußschrauben herausnehmen.


Einhängen

Zugseil einführen, Kupplungshebel (1) anheben und Zugseil einhängen.
Einstellen der Kupplung:

1. Mutter (1) lösen, Gewindestift (2) zurückdrehen.
2. Stellschraube am Lenker- Kupplungshebel bis Anschlag einschrauben.
3. Prüfen ob Kupplungshebel (3) auf dem Anschlag (siehe Pfeil) des Gehäusedeckels anliegt.Ist dies nicht der Fall, ist entweder das Zugseil zu kurz oder die Seilhülle zu lang.
4. Kupplungshebel (3) beobachten und dabei die Stellschraube am Lenker- Kupplungshebel wieder soweit herausdrehen, daß:

a) der Kupplungshebel im Gehäuse noch anliegt,
b) beim Ziehen des Kupplungshebels am Lenker, nach ca. 1mm, der Kupplungshebel im Gehäusedeckel vom Anschlag abhebt.

Stellschraube am Lenker- Kupplungshebel kontern.

Kupplung einstellen
5. Gewindestift (2) nach rechts drehen, bis Widerstand spürbar wird.
Diesen Drehpunkt durch mehrmaliges Aus- und Eindrehen der Stellschraube genau ermitteln.
Anschließend die Stellschraube ein Drittel Umdrehung zurückdrehen, dies ergibt zwischen Kupplungshebel (3) und Anschlag (siehe Pfeil) ein Spiel von 2 bis 3mm.
Gewindestift (2) mit Mutter (1) kontern. Gewindestift darf dabei nicht mehr verdreht werden !
Verschlußschrauben einschrauben.
© Deutsche KTM-Vertriebs-KG im August 1979